• Buchmesse,  Event,  Networking,  Verlage

    Messebericht FBM18 | Aber bitte mit Käse überbacken!

    Wieder einmal war es so weit: Frankfurt war der Treffpunkt für Buchliebhaber, meine liebsten Spinner und besten Freunde. Kurz gesagt: Es war mal wieder Zeit für die Frankfurter Buchmesse. Diese ist meine ursprüngliche Heimatmesse, denn obwohl ich inzwischen in Leipzig wohne, hat alles in Frankfurt angefangen. Deshalb habe ich mich riesig gefreut, wieder fünf Tage durch die Messehallen schlendern, alte Bekannte treffen und viele schöne Events erleben zu können.

  • Comics,  Literatur,  Rezension

    Rezension | Piper

    In einem kleinen Dorf lebte vor langer Zeit die taube Maggie. Von den Dorfbewohner verspottet und beschimpft, ausgegrenzt und nur widerwillig geduldet, flüchtet sie sich in ihre Fantasie. Dort ist alles möglich: Jeder bekommt, was er verdient. Und Maggie verdient ihre große Liebe. Doch als der mysteriöse Piper, ein Flötenspieler, nach Hameln kommt, wird Maggies liebliche Traumromanze dunkler und bedrohlicher, als sie es sich je hätte ausmalen können …

  • Buch,  Literatur,  Rezension

    Rezension | Nebenan funkeln die Sterne

    In ihrer einsamen Wohnung mitten über den Dächern des geschäftigen Londons fühlt sich Emma wohl. In Abgeschiedenheit verbringt sie ihre Tage und füllt ihren Instagram-Kanal mit einem Leben, das bunter und optimistischer nicht sein könnte: Teepartys, Gartenschauen, Yachten und Picknicks. Doch ihr heiles Bild droht zu zerbrechen, als nebenan der neue Nachbar einzieht. Nathan bringt ihr gemütliches Leben und ihre Dachterrasse unter den Sternen ziemlich durcheinander. Während Emma aus ihrem heilen Kokon zu schlüpfen beginnt, muss sie sich ihren Lügen und der Realität stellen …

  • Buch,  Kinderbuch,  Literatur,  Rezension

    Rezension | Klopf! Klopf! Komm herein, keiner bleibt heut Nacht allein!

    Gemütlich eingekuschelt hört Till in einer Winternacht ein Klopfen, das ihn wach hält. Als er die Tür öffnet, steht ein unerwarteter Besucher vor ihm. Natürlich macht Till sofort Platz im Bett – keiner sollte in der Kälte schlafen müssen! Doch nach und nach wird es enger, je mehr Tiere kommen. Und dann bittet auch noch der Bär um Einlass … Ich bin ja bekanntlich ein großer Fan von niedlichen Kinderbüchern, die auch eine gewisse Moral, Erkenntnis oder Tugend kindgerecht vermitteln. Bei „Klopf! Klopf! Komm herein“ war das auch der Fall, sodass ich positiv überrascht wurde von dem neuen Buch von Linda Ashman. Die Geschichte ist sehr einfach gehalten und durch…

  • Buch,  Literatur,  Rezension

    Rezension | Beautiful Liars – Gefährliche Sehnsucht

    Die Spitze des Towers wurde zu einem Unglücksort. Zu einem Ort der Geheimnisse, der Intrigen, der Lügen und vor allem: des Mordes. Denn ein Mädchen ist tot, hinabgestürzt aus dem 1000. Stockwerk. Nun müssen sich vier Zeugen ihrem Gewissen stellen. Avery plagt die Sorge, dass jemand von ihrer verbotenen Beziehung erfahren könnte. Leda die Angst, dass der tödliche Stoß publik wird. Watts Supercomputer muss sein Geheimnis bleiben. Und Rylin wird in Kreise gezwängt, die ihr die Verdorbenheit der Welt der Schönen und Reichen noch deutlicher vor Augen führen. Unterdessen plant ein Mädchen den großen Coup ihres Lebens – und ein anderes ihre Rache …

  • Buch,  Literatur,  Rezension

    Rezension | Die Krone der Dunkelheit

    Eine Mauer trennt das magische Melidrian von Thobria, dem Land der Menschen. Genau dort will Ceylan dienen, um die Menschen vor den Elva zu schützen, die ihr Leben zerstört haben. Ihr Hass auf die Fae und ihre rebellische Ader werden jedoch zu ihrem Verhängnis – als Strafe für ein Vergehen soll sie an der Krönung des Unseelie-Prinzen Kheeran teilnehmen. Gleichzeitig versucht Prinzessin Freya, ihren geliebten Bruder wiederzufinden, der vor Jahren entführt wurde. Dazu benötigt sie die Hilfe des Wächters Larkin, der sein unsterbliches Leben in einer Zelle fristet. Gemeinsam müssen sie nach Melidrian reisen – und Freyas Magie geheim halten, die im Land der Menschen streng verboten ist. Doch auf…

  • Buch,  Kolumne,  Lifestyle,  Literatur,  Rezension

    Kolumne | Was es heißt, Mädchen zu sein

    Feminismus, Gleichberechtigung, Girl Power – in der letzten Zeit gibt es immer mehr Bücher zu Themen, die vor allem jungen Mädchen zeigen sollen, welche Barrieren sie in unserer Gesellschaft niederreißen können. Barrieren, die oftmals auf dem Geschlecht beruhen, das sie verbindet. Eines dieser Bücher ist „How to be a girl“ von Julia Korbik: Ein Buch, das mich zum Nachdenken angeregt hat, was es für mich heißt, ein Mädchen zu sein.

  • Buch,  Literatur,  Rezension

    Rezension | Sturmtochter: Für immer verboten

    Stürmische Kämpfe und gefährliche Kreaturen sind Ava nicht fremd – seit ihre Mutter umgekommen ist, kämpft sie immer wieder gegen die Elementare, die ihre Heimat in Schottland bedrohen. Dass ihr Land seit Ewigkeiten unter fünf großen Clans aufgeteilt ist, ahnt sie nichts. Bis sie eines Tages herausfindet, dass auch in ihr die Kräfte des Wasserclans schlummern – und sie damit Gefahr läuft, eine der Kreaturen zu werden, die sie immer wieder bezwingt. Ihre neuen Fähigkeiten bringen Ava ebenso in Schwierigkeiten wie Lance, der Krieger, der an ihrer Seite kämpft. Und schon bald muss sie feststellen, dass die Macht der Clans weiter reicht, als sie erwartet hat …

  • Buch,  Literatur,  Rezension

    Rezension | Die Jäger der Götter

    Jaelle kann ihren Augen nicht trauen, als sie Myles nach fünf Jahren wieder gegenübersteht: Ihr Jugendfreund, der eines Tages einfach aus ihrem Leben verschwand, steht beim Auftritt seiner Band „The Hunting Gods“ auf der Bühne. Mehr als alles andere will Jaelle Antworten. Wieso ging er einfach, ohne ein Wort zu sagen? Doch ein nächtlicher Angriff bringt nicht nur sie in Gefahr. Und schon bald erfährt Jaelle mehr über die geheimnisvollen Jäger, zu denen auch Myles gehört, als ihr lieb ist. In einer Welt, die von Göttern und dem Schicksal bestimmt wird, lauern immer mehr Monster – und auch die Jäger haben ihre eigenen Pläne und Schlachten …

  • Buch,  Literatur,  Rezension

    Rezension | Momo

    Ohne Eltern wohnt die kleine Momo in einem alten Amphitheater, versorgt von den zahlreichen Freunden, die sie immer wieder besuchen. Wie keine andere versteht sich Momo darauf, den Menschen zuzuhören, sodass sie selbst ihre Probleme lösen und wieder lachen können. Doch als das rätselhafte Heer der grauen Herren in die Stadt einfällt und sich die Menschen verändern, geht das auch nicht spurlos an Momo und ihren Freunden vorbei. Um die Menschen und ihre Lebenszeit zu retten, muss Momo ganz genau zuhören – und die grauen Herren zu Fall bringen …