Buch,  Literatur,  Rezension

Rezension | Ripples of Smoke and Water

Von Prinzen Rafael aus den Klauen eines Drachen gerettet, soll Adara die neue Prinzessin an seiner Seite sein. Ihre Liebe unendlich und alles so schön wie im Märchen … Nur dass Adara keine Prinzessin ist und ihr Drache gar nicht so schrecklich war, wie es dem Volk erzählt wird. Als bei ihrer Hochzeit eine Fee auftaucht und Rafael mit in ihren See nimmt, kann Adara sich endlich beweisen und ihre Schuld begleichen. Drei Aufgaben muss sie erfüllen, um Rafael zu befreien – doch hinter der Fassade der Fee versteckt sich mehr, als Adara ahnt. Kann Adara ihren Verlobten befreien und ihre eigene Geschichte schreiben?

Hach ja, wo fängt man bei „Ripples of Smoke and Water“ am besten an? Ich muss ehrlich gestehen, dass mich dieses Buch zwar mit einem guten Gefühl, aber auch mit einigen Fragezeichen zurückgelassen hat. Es war irgendwie nichts Halbes und nichts Ganzes, und aufgrund der Kürze mit knapp 200 Seiten war ich irgendwie erst so richtig in der Geschichte drin, als sie schon zu Ende war.

„Ripples of Smoke and Water“ war mal wieder ein Buch, das im Bereich Fantasy angesiedelt ist und eine lesbische Liebesgeschichte in den Vordergrund stellt. Wobei das auch nicht so richtig wahr ist: Viel mehr als die Liebesgeschichte hatte ich das Gefühl, dass Adaras persönliche Geschichte und ihre Entwicklung im Lauf des Buches das Wichtigste waren. Das hätte ich auch sehr gut gefunden, da ich nicht so ein Fan von riesig dramatisch aufgezogenen Lovestories bin, aber … Wie bereits gesagt wusste ich am Ende nicht so recht, was ich nun davon halten soll.

Adara als Protagonistin war für mich einfach sehr blass. Ich könnte ehrlich gesagt gar nicht sagen, was für Charaktereigenschaften sie außer ihrer Sturheit hat. Ihr Leben wird mehr von den Figuren um sie herum bestimmt – von ihrem Vater, von ihrem Drachen, von ihrem Prinzen und schließlich von der Fee. Aber Adara macht eigentlich recht selten was für sich. Und auch während der drei Aufgaben, die sie erfüllen muss, um Rafael zu retten, bleibt sie sehr im Hintergrund. Die richtige Arbeit wird immer von jemand anderem erledigt, Adara erhält ständig Hilfe von allen Seiten und schlängelt sich damit irgendwie durch das komplette Buch. Mir ist sie nicht so richtig im Gedächtnis geblieben, abgesehen von den Szenen, in denen sie mit dem Drachen interagiert – im Jetzt und in der Erinnerung. Die waren tatsächlich sehr stark beschrieben und haben mir gut gefallen. Auch ihr Streben nach Freiheit habe ich nachvollziehen können, aber ihren Weg dahin fand ich etwas sonderbar.

Was mir etwas besser gefallen hat, waren die Fee und ihre Beziehung zu Rafael und dessen Eltern. Die Vorgeschichte, also den Hintergrund der Entführung, fand ich zugegeben viel spannender als die eigentliche Hauptstory, und für die Fee konnte ich auch richtig mitfühlen. Allerdings musste ich mich manches Mal fragen, wieso man dieses mystische Wesen für sie gewählt. Denn wenn wir mal ehrlich sind, passt es überhaupt nicht zu ihr und schien auch nur der Exotik zu dienen. Dieselbe Geschichte hätte auch mit einer Meerjungfrau geschehen können und hätte für mich ehrlich gesagt mehr Sinn gemacht, als eine Eisfee, die im Wasser wohnt.

Den Schreibstil fand ich gut, aber auch nicht überragend. Spannung kam für mich kaum auf, aber es war eben ein netter Read für zwischendurch. So richtig mitfiebern konnte ich nicht, was wahrscheinlich auch an der Kürze lag – ich war wirklich gerade erst mit den Charakteren warmgeworden und habe angefangen, Sympathien zu empfinden, da war das Buch auch schon wieder zu Ende. Daher würde ich „Ripples of Smoke and Water“ eher als Read für Zwischendurch empfehlen, aber man sollte auch nicht zu viel davon erwarten.

© Less than Three Press

Autor: Lotus Oakes
Titel: Ripples of Smoke and Water
Preis: 12,99€ (TB) | 4,31€ (E-Book)
(Achtung, Listenpreise! Diese unterscheiden sich je nach Anbieter!)
ISBN: 978-1684313594
Verlag: Less than Three Press
Das Buch beim Verlag findet ihr hier: (X)

Klaudia, 22 Jahre, buchsüchtig. In der schönen Stadt Leipzig studiere ich Buchhandel & Verlagswirtschaft und bin als Lektorin und Korrektorin tätig. Das Bloggen ist meine Passion und mein Ausgleich, weshalb ich Herzdeinbuch so oft wie möglich mit neuen Rezensionen, Kolumnen und kreativen Beiträgen fülle.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.